CE-Kennzeichnung

Für viele Verbraucher sind die Buchstaben CE auf einem Produkt oder dessen Verpackung nur ein ominöses Kürzel. Hintergründe und Bedeutung sind in der Bevölkerung wenig bekannt. Doch für den Hersteller oder den Importeur ist die CE-Kennzeichnung ein verpflichtender Schritt auf dem Weg, ein Produkt auf den Markt zu bringen. Die CE-Kennzeichnung an einem Produkt gilt… » weiterlesen

Der Dokumentationsbevollmächtigte im Maschinensicherheitsrecht

Schulungsanbieter werben mit Seminaren für sogenannte CE-Dokumentationsbevollmächtigte, doch in der Maschinenrichtlinie kommt dieser Begriff gar nicht vor. Lesen Sie hier, welche Rolle ein solcher Bevollmächtigter dennoch für Maschinenhersteller spielt und welche Aufgaben er hat. Da der Begriff des „CE-Dokumentationsbevollmächtigten“ in der Maschinenrichtlinie oder vergleichbaren Rechtstexten nicht zu finden ist, gehen die Begrifflichkeiten manchmal etwas durcheinander… » weiterlesen

Aktuelles Urteil: „CE-geprüft“ als irreführende Werbung verboten

Nicht zum ersten Mal landete ein Thema vor Gericht, das jeden Hersteller einer Maschine oder vieler anderer Produkte betrifft: Die Werbung mit einem CE-Kennzeichen. Im aktuellen Fall ging es um einen Elektrowecker. Gestritten wurde um die Frage, inwiefern die Aussage „CE-geprüft“ zulässig ist. Das Oberlandesgericht gab der Klage eines Wettbewerbvereins recht, der über eine wettbewerbsrechtliche… » weiterlesen

Neu in der WEKA-Akademie: Lehrgang zum „geprüften CE-Koordinator“

Ob unter der Bezeichnung CE-Verantwortlicher, CE-Coach oder CE-Koordinator, die Zuständigkeit für CE-relevante Aufgaben bedarf gleichzeitig fundiertes technisches Knowhow sowie umfassender Rechtskenntnisse. Der Begriff CE-Koordinator macht am besten deutlich, dass diese Funktion viele Aufgaben im Organisations- und Compliancemanagement mit sich bringt. Die WEKA-Akademie bietet eine 4-tägige Schulung zum „geprüften CE-Koordinator“ an. Die Redaktion hat zu dieser… » weiterlesen

Müssen Normen eingehalten werden?

Immer wieder taucht in Diskussionen zur Maschinen- oder Produktsicherheit die Frage auf, ob ein Hersteller die vielen technischen Normen wie die DIN-Normen oder die Vorgaben des VDE einhalten muss. Die einen sind der Meinung, diese Normen seien nicht rechtsverbindlich, sondern eher so etwas wie Empfehlungen. Die anderen beharren darauf, dass nur derjenige, der die Anforderungen… » weiterlesen

Beugen Sie Abmahnungen und Rechtsstreiten vor, indem Sie diese 12 Fehler bei der CE-Kennzeichnung vermeiden

Jede in der Europäischen Union verkaufte Maschine muss eine CE-Kennzeichnung tragen. Dafür ist der Hersteller bzw. dessen Bevollmächtigter bzw. der Inverkehrbringer (Verkäufer) verantwortlich. Das Anbringen des CE-Symbols an einer Maschine klingt einfach, doch kann man hier erstaunlich viele Fehler machen. Lesen Sie nachfolgend, warum Sie die Vorschriften zur CE-Kennzeichnung penibel einhalten und was Sie bei… » weiterlesen

Ist eine CE-Kennzeichnung bei Eigenbau oder für Eigengebrauch erforderlich?

In vielen Unternehmen kommt es vor, dass Sondermaschinen für den Eigengebrauch selbst konstruiert und gefertigt werden. Hier wird der Hersteller zum Betreiber. In anderen Fällen werden Maschinen umgebaut, erweitert, angepasst usw. Hier wird der Betreiber zum Hersteller. Das bedeutet, er muss für die Maschine die Risikobeurteilung laut Maschinenrichtlinie durchführen und das EU-Konformitätsverfahren durchlaufen. Dies gilt… » weiterlesen

Blue Guide der EU-Kommission zur Umsetzung von CE-Richtlinien

2014 hat die EU-Kommission einen neuen Leitfaden für die Umsetzung der nach dem neuen Konzept verfassten CE-Richtlinien erstellt. Mittlerweile gibt es den Blue Guide in einer neuen Auflage. Dieser „Blue Guide on the implementation of EU product rules“ basiert auf dem gleichnamigen Leitfaden aus dem Jahre 2000. WEKA-Autorin Elisabeth Wirthmüller stellt in einem Fachbeitrag vor,… » weiterlesen

Maschinenkennzeichnung benutzerfreundlich und rechtssicher gestalten

Der Hersteller einer Maschine darf seinen Kunden ausschließlich sichere Maschinen anbieten. Ein wesentlicher Sicherheitsaspekt ist die vorschriftsgemäße Kennzeichnung. Sie soll ein sicheres Bedienen sowie ein Identifizieren einer Maschine gewährleisten. Für das korrekte Kennzeichnen der von ihm gefertigten Produkte muss der Hersteller diverse Vorgaben beachten. Ein neuer Beitrag im Werk „CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie“ befasst sich mit… » weiterlesen

Ressourceneffizienz für Maschinenbauer

Die Ukraine-Krise macht es einmal mehr deutlich, wie sehr Europa und Deutschland von Energie- und Rohstoffimporten abhängig sind. Energie- und Materialeffizienz lauten die Zauberworte. Die gute Nachricht: Bei mehr als der Hälfte der deutschen Maschinenbauer ist das Thema Ressourceneffizienz in der Unternehmensführung angesiedelt. Jedoch sorgt nur rund jedes zehnte Unternehmen für eine ausreichende personelle Ausstattung… » weiterlesen