Tag: Maschinensicherheit

8
Feb

Die europäische Maschinenrichtlinie

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist die zentrale Rechtsgrundlage für jedes Unternehmen, das Maschinen konstruiert, baut oder vertreibt. Der folgende Beitrag beschreibt den Werdegang des europäischen Maschinensicherheitsrechts, seine Umsetzung in deutsches Recht und was dies für Maschinenhersteller bedeutet. Die Maschinenrichtlinie als Pilotprojekt im europäischen Harmonisierungskonzept In ihrer ersten Version wurde die Maschinenrichtlinie am 14. Juni 1989 veröffentlicht, damals als Richtlinie 89/392/EWG. Hintergrund

weiterlesen

16
Nov

Mensch-Maschine-Interaktion: Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Verfahren der Personenerkennung

Eine enge räumliche Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen in industriellen Produktionsumgebungen ist eine große Herausforderung für den Konstrukteur. Mannigfache Schutzeinrichtungen an Maschinen und Anlagen sollen Verletzungen und Unfälle vermeiden. Der Trend, bislang eingehauste Robotersysteme enger mit menschlichen Mitarbeitern zusammenarbeiten zu lassen – sogenannte kollaborierende Systeme – erfordert das Implementieren neuer Sicherungssysteme zur Personenerkennung. Eine neue Studie stellt die dafür derzeit verfügbaren

weiterlesen

18
Mai

Die inhärent sichere Konstruktion als erste Stufe der Risikominderung

Ein wesentliches Element einer Risikominderung nach DIN EN ISO 12100 ist die sogenannte inhärent sichere Konstruktion. Inhärent sichere konstruktive Lösungen zu entwickeln, ist eine zentrale Herausforderung für jeden Konstrukteur. Der Duden umschreibt die Eigenschaft inhärent mit „einer Sache innewohnend“. Merkmale einer inhärent sicheren Konstruktion sind damit Eigenschaften einer Maschine, die von innen heraus, gewissermaßen „von selbst“ wirksam sind. Sie kommen

weiterlesen

27
Feb

Manipulationsanreize verhindern: Herausforderung für die Konstruktion sicherer Maschinen

In Ihren Kampagnen zur Prävention von Arbeitsunfällen warnen die Berufsgenossenschaften immer wieder vor den Gefahren durch manipulierte Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen. Doch das Thema betrifft nicht nur die Arbeitschützer und Bediener einer Maschine im Unternehmen des Betreibers. Die Verantwortung, Manipulationsanreize zu senken, beginnt bei Konstruktion und Herstellung einer Maschine. Zur Manipulation von Schutzeinrichtungen wurde schon viel geschrieben und diskutiert.

weiterlesen

12
Okt

Uneinheitliche Sicherheitsanforderungen für Öffnungen in Schutzeinrichtungen

Vergleichbare Gefährdungen bedürfen einheitlicher Sicherheitsanforderungen. Bei Maschinen zur Verpackung und zum Transport industriell gefertigter Waren wie Palettierer und Stetigförderer ist das nicht der Fall. In verschiedenen Normen sind die Bestimmungen für Öffnungen in Schutzeinrichtungen unterschiedlich geregelt, was in der betrieblichen Praxis häufig für Verunsicherung sorgt. Dies moniert die Kommission Arbeitsschutz und Normung in ihrem aktuellen KANBrief. Die Kommission Arbeitsschutz und

weiterlesen

12
Sep

IEC 61508: Sicherheitsgrundnorm für funktionale Sicherheit

Die IEC 61508, hierzulande auch als DIN EN 61508 bekannt, ist eine grundlegende Sicherheitsnorm bzw. -normenreihe. Sie befasst sich branchenübergreifend mit der Klassifizierung von Risiken und deren Wahrscheinlichkeiten sowie den umfangreichen Anforderungen, mit denen eine funktionale Sicherheit erreicht werden soll. Der folgende Beitrag stellt die Normenreihe mit ihren 7 Teilen vor. Die Normenreihe IEC 61508 stellt eine Sicherheitsgrundnorm für funktionale

weiterlesen

16
Dez

Sicherheit von Maschinensteuerungen: Neue DIN EN ISO 13849 steht kurz vorm Druck

Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen sind ein wesentliches Element in der Risikobeurteilung und -minimierung bei der Konstruktion von Maschinen. Die darauf bezogene und für viele Maschinenhersteller relevante Norm DIN EN ISO 13849-1 wurde gründlich überarbeitet und erscheint voraussichtlich im ersten Quartal 2016 in einer revidierten Fassung. Grundlegende Neuerungen sind nicht abzusehen. Einige Ergänzungen und Änderungen dürften sich jedoch auf die praktische

weiterlesen

28
Jul

Die Verordnungen zum Produktsicherheitsgesetz

Bei den nationalen Rechtsvorschriften zur Sicherheit von Maschinen, Geräten und anderen technischen Erzeugnissen spielt das Produktsicherheitsgesetz eine zentrale Rolle. Es regelt das Inverkehrbringen von so unterschiedlichen Produkten wie Toaster und Schutzhelm, Akkuschrauber und Kindersitz, Motorboot und Aufzug. Für einige Produktgruppen wurden daher spezielle Verordnungen geschaffen. Der folgende Artikel stellt diese dem Produktsicherheitsgesetz zugeordneten Rechtsdokumente vor. Der Text des Gesetzes über

weiterlesen

20
Jul

Druckfrisch: Das europäische Maschinenrecht auf 900 Seiten erklärt

Das europäische Vorschriftenwerk zur Maschinensicherheit ist komplex und umfangreich. Selbst für Fachleute ist es nicht immer leicht, bei konkreten Fragen auf die Schnelle eine eindeutige Antwort zu finden. Das im Juni neu erschienene neue WEKA Fachbuch zum europäischen Maschinenrecht macht es Einsteigern wie Profis leichter, den Überblick zu behalten. Noch bis Ende September ist das Kompendium zum deutlich günstigeren Subskriptionspreis

weiterlesen

2
Jun

Pilz und TÜV NORD qualifizieren den 1.000sten Certified Machinery Safety Expert

Ausgerechnet am anderen Ende der Welt in Sydney hat der eintausendste Teilnehmer seine Prüfung zum „Certified Machinery Safety Expert“ (CMSE) bestanden. Die Prüfung schließt den gleichnamigen Kurs zum CMSE ab. Die Pilz GmbH & Co. KG hatte dieses Qualifizierungsangebot gemeinsam mit TÜV NORD erst vor zwei Jahren auf den Markt gebracht. Inzwischen hat sich die CMSE-Schulung nach Aussagen des Unternehmens

weiterlesen