Tag: Schutzeinrichtungen

8
Feb

Die europäische Maschinenrichtlinie

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist die zentrale Rechtsgrundlage für jedes Unternehmen, das Maschinen konstruiert, baut oder vertreibt. Der folgende Beitrag beschreibt den Werdegang des europäischen Maschinensicherheitsrechts, seine Umsetzung in deutsches Recht und was dies für Maschinenhersteller bedeutet. Die Maschinenrichtlinie als Pilotprojekt im europäischen Harmonisierungskonzept In ihrer ersten Version wurde die Maschinenrichtlinie am 14. Juni 1989 veröffentlicht, damals als Richtlinie 89/392/EWG. Hintergrund

weiterlesen

16
Nov

Mensch-Maschine-Interaktion: Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Verfahren der Personenerkennung

Eine enge räumliche Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen in industriellen Produktionsumgebungen ist eine große Herausforderung für den Konstrukteur. Mannigfache Schutzeinrichtungen an Maschinen und Anlagen sollen Verletzungen und Unfälle vermeiden. Der Trend, bislang eingehauste Robotersysteme enger mit menschlichen Mitarbeitern zusammenarbeiten zu lassen – sogenannte kollaborierende Systeme – erfordert das Implementieren neuer Sicherungssysteme zur Personenerkennung. Eine neue Studie stellt die dafür derzeit verfügbaren

weiterlesen

19
Apr

Anforderungen an Warn- und Anzeigeeinrichtungen von Maschinen

Warn- und Alarmierungseinrichtungen sind längst Teil unseres Alltags. Vom morgendlichen Wecker über die Ampeln auf dem Weg zur Arbeit bis zum Tatütata des vorbeirasenden Krankenwagens sind wir von Lichtzeichen, Symbolen und Tönen umgeben, die uns aufmerksam machen und vor Gefahren warnen wollen. Je nach Branche und Arbeitsplatz ist dies auch im Beruf der Fall. Der rückwärtsfahrende Gabelstapler tutet, an der

weiterlesen

27
Feb

Manipulationsanreize verhindern: Herausforderung für die Konstruktion sicherer Maschinen

In Ihren Kampagnen zur Prävention von Arbeitsunfällen warnen die Berufsgenossenschaften immer wieder vor den Gefahren durch manipulierte Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen. Doch das Thema betrifft nicht nur die Arbeitschützer und Bediener einer Maschine im Unternehmen des Betreibers. Die Verantwortung, Manipulationsanreize zu senken, beginnt bei Konstruktion und Herstellung einer Maschine. Zur Manipulation von Schutzeinrichtungen wurde schon viel geschrieben und diskutiert.

weiterlesen

12
Okt

Uneinheitliche Sicherheitsanforderungen für Öffnungen in Schutzeinrichtungen

Vergleichbare Gefährdungen bedürfen einheitlicher Sicherheitsanforderungen. Bei Maschinen zur Verpackung und zum Transport industriell gefertigter Waren wie Palettierer und Stetigförderer ist das nicht der Fall. In verschiedenen Normen sind die Bestimmungen für Öffnungen in Schutzeinrichtungen unterschiedlich geregelt, was in der betrieblichen Praxis häufig für Verunsicherung sorgt. Dies moniert die Kommission Arbeitsschutz und Normung in ihrem aktuellen KANBrief. Die Kommission Arbeitsschutz und

weiterlesen

16
Mrz

Muting: Wenn Sicherheitsfunktionen zwischen Mensch und Maschine unterscheiden müssen

Zum Absichern gefährlicher Maschinen stehen dem Konstrukteur vielerlei Möglichkeiten zur Verfügung. Diverse Formen von Einkapselungen und Schutzeinrichtungen verhindern, dass der Bediener einer Maschine von sich bewegenden Maschinenteilen erfasst, gequetscht, geschnitten wird oder auf andere Weise zu Schaden kommt. Ist ein direkter Zugang zur Maschine hin und wieder oder regelmäßig notwendig, müssen statt Einkapselungen, Schutztüren oder Schutzgittern andere Lösungen her. Dabei

weiterlesen

12
Aug

Die neue DIN EN ISO 14119 zu Schutztüren an Maschinen

Maschinen mit sich bewegenden Teilen bzw. nachlaufenden Bewegungen sind eine Gefahrenquelle für den Maschinenbediener. Als Schutzmaßnahme bewährt hat sich der Einsatz von Verriegelungs- und Zuhaltungseinrichtungen. Das sind z.B. Schutztüren, die sich erst bei Stillstand der Maschine öffnen lassen. Für diese Art von Schutzeinrichtungen galt bislang die Norm DIN EN 1088. Sie wurde im März abgelöst durch die neue DIN EN

weiterlesen

17
Jul

Sicherheit gewährleisten mit trennenden Schutzeinrichtungen

Sogenannte trennende Schutzeinrichtungen sind ein wesentliches Element in der sicherheitstechnischen Konzeption von Maschinen. Immer dann, wenn bewegliche Teile, heiße Oberflächen oder andere Gefährdungen wie ein Herausschleudern von Gegenständen drohen, dienen technische Sperren als physische Barriere zum Schutz des Maschinenbedieners. Gleichzeitig sollen trennende Schutzeinrichtungen die Bedienung einer Maschine möglichst wenig erschweren. Die Maschinenrichtlinie nennt weitere Anforderungen. Nicht immer ist es möglich,

weiterlesen

19
Feb

Manipulation an Maschinen: Ein Thema auch für Hersteller und Konstrukteure

Laut eines Reports der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherer ist das Manipulieren von Schutzeinrichtungen eine häufige Unfallursache. Etwa jede dritte Maschine in deutschen Betrieben ist davon betroffen. Doch wenn Schutzmaßnahmen und -einrichtungen vom Maschinenbediener als störend empfunden werden, muss das Hersteller und Konstrukteure aufhorchen lassen. Denn erster Ansatzpunkt, Manipulationen an Schutzeinrichtungen zu vermeiden, ist die Konzeption und Konstruktion der Maschine. Ob Sägen,

weiterlesen

24
Jan

Internetportal gibt Tipps zum Schutz vor Unfällen durch manipulierte Schutzeinrichtungen

Manipulierte Schutzeinrichtungen an Maschinen sind deutschlandweit jedes Jahr der Grund für etwa zehntausend zum Teil schwere und tödliche Unfälle an Maschinen. Ein neues Internetportal will diesem gefährlichen Trend begegnen. Unter www.stopp-manipulation.org hat das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) gemeinsam mit in- und ausländischen Partnern Tipps gegen Manipulation zusammengetragen. Sie richten sich an alle, die Einfluss darauf haben,

weiterlesen