Neues vom EU-Amtsblatt: Harmonisierte Normen zur Maschinenrichtlinie künftig vorsortiert/Online-Version wird rechtsverbindlich

Gut zu wissen für Konstrukteure und alle, die mit Maschinensicherheit und CE-Kennzeichnung befasst sind: Die Liste der harmonisierten Normen zur Maschinenrichtlinie erscheint künftig in neuer Struktur. Die Normenliste wird regelmäßig aktualisiert und im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Bislang wurden die Normen in der Reihenfolge ihrer Nummern aufgelistet, eine nicht gerade anwenderfreundliche Sortierung. Künftig sollen die Normen nach Typ-A, Typ-B und Typ-C-Normen getrennt aufgeführt werden.

Das Normenwerk unterliegt einem steten Wandel. Die Listen der harmonisierten Normen zu den EU-Richtlinien wie Maschinenrichtlinie, Spielzeugrichtlinie oder Druckgeräteterichtlinie werden immer wieder in aktualisierten Versionen neu veröffentlicht. Einige Normen werden ersetzt, andere kommen neu hinzu.

A-, B- und C-Normen künftig in drei getrennten Teilen

Diese Meldung dürfte viele freuen, die – z.B. als Entwickler oder Konstrukteure – stets die aktuellen Entwicklungen in der Normung im Auge behalten müssen, aber nicht jede einzelne Norm kaufen wollen. Wie die Kommission Arbeitsschutz und Normung mitteilt, soll die Liste harmonisierter Normen zur Maschinenrichtlinie im EU-Amtsblatt künftig mehr Details enthalten. Typ-A, Typ-B und Typ-C-Normen sollen in getrennten Teilen aufgeführt werden. Der Überblick zum Normengeschehen rund um die Maschinenrichtlinie wird damit einfacher.

Eine Vielzahl von Normen dreht sich um die Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Maschinensicherheit CE-Kennzeichnungc

Bildquelle: Thinkstock

Durch die Neuerung wird für den Leser leichter erkennbar, ob oder welche Normen für ihn relevant sind, ohne, dass er die Normen alle einzeln kaufen müsste. Anhand des Normen-Typs (A, B oder C) wird der Geltungsbereich einer Norm deutlich. Der Leitfaden zur Maschinenrichtlinie erläutert dies in § 111. Demnach wird jede Maschinennorm der Klasse A, B oder C zugeordnet. Diese unterscheiden sich folgendermaßen:

  • Typ-A-Normen legen grundlegende Begriffe und Gestaltungsleitsätze fest = Sicherheits-Grundnormen.
  • Typ-B-Normen legen bestimmte Aspekte der Maschinensicherheit oder bestimmte Arten von Schutzeinrichtungen fest = Sicherheits-Gruppennormen, auch als Sicherheitsfachgrundnormen bezeichnet.
  • Typ-C-Normen legen Spezifikationen für eine bestimmte Maschinenkategorie fest = Sicherheits-Produktnormen, auch als Maschinensicherheitsnormen bezeichnet.

Mehr zur Einteilung und Benennung von Normen finden Sie im Fachbeitrag „Artenvielfalt im Normenzoo: Diese Normtypen sollten Sie kennen“.

Was bedeutet „harmonisierte“ Norm?

Harmonisierte Normen haben nichts mit Musik zu tun. Harmonisierung ist hier im übertragenen Sinne gemeint als „Gleichklang“ zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Im Zuge des sogenannten „New Approach“ arbeitet man auf europäischer Ebene daran, das Normenwerk anzugleichen und zu vereinheitlichen. Normen, die in allen EU-Ländern gelten und mit den jeweiligen Richtlinien konform sind, werden als harmonisierte Normen bezeichnet.

Wichtig zu wissen: Wie alle Normen sind auch harmonisierte Normen nicht rechtsverbindlich, sie haben lediglich den Charakter einer Empfehlung. Dennoch ist es höchst ratsam, sich nach den normativen Vorgaben zu richten, denn das Einhalten der Anforderungen aus den harmonisierten Normen zur Maschinenrichtlinie löst die Konformitätsvermutung aus. Für den Hersteller schafft dies Rechtssicherheit.

Die aktuelle Liste der harmonisierten Normen finden Sie auf  https://ec.europa.eu/commission/index_en

Online-Amtsblatt seit Juli rechtsverbindlich!

Auch dies ist neu: Das EU-Amtsblatt, welches die Liste der harmonisierten Normen regelmäßig veröffentlicht, gilt seit 1. Juli 2013 in der Online-Version als rechtsverbindlich. Jede neue Ausgabe des Amtsblatts wird am Tag ihrer Veröffentlichung elektronisch signiert. Die papierne Druckversion des EU-Amtsblattes verliert damit den Status der Echtheit und entfaltet keine Rechtswirkung mehr. Einzige rechtsverbindliche Ausgabe ist nun die digitale/elektronische Ausgabe des Amtsblattes, auch E-Amtsblatt genannt.

Sie finden alle im EU-Amtsblatt veröffentlichten Dokumente in unterschiedlichen Formaten (PDF; TIFF, HTML) auf den Seiten von EUR-Lex, dem Portal zum EU-Recht. Der Zugang zu den Rechtsvorschriften der Europäischen Union ist kostenlos.

Alle relevanten Fakten zur Maschinenrichtlinie finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen