Kollaborierende Roboter: Wer ist für die Konformitätserklärung verantwortlich?

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG regelt grundsätzlich, dass die Hersteller von Maschinen für die Sicherheit und damit auch für die Konformitätserklärung verantwortlich sind.

Bei Robotern muss das aber in der Regel etwas differenzierter betrachtet werden: Denn die „nackten“ Roboter ohne bestimmte Funktion sind nur so genannte unvollständige Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie. Sie werden deshalb nur mit einer Einbauerklärung geliefert. Dann muss ein Systemintegrator entweder eine bestimmte Applikation wie z.B. einen Greifer hinzufügen oder den Roboter in eine größere Anlage einbauen. Dabei ist erneut eine Risikobeurteilung durchzuführen und zu dokumentieren. Und zum Schluss wird dann für das Gesamtsystem eine eigene Konformitätserklärung ausgestellt.

Das erfordert beim Betreiber des Roboters entsprechendes Knowhow, dass er entweder selbst aufbauen oder von extern hinzuholen muss.

Einen guten Überblick über den aktuellen Stand bei der Robotik bot dabei das diesjährige „Forum Mensch Roboter“, dass am 23./24.10.2017 in Stuttgart stattgefunden hat.

Die TOP-Themen 2017 waren:

  • CE-Kennzeichnung und Sicherheit bei MRK-Anwendungen
  • Erfahrungen von Integratoren/Betreibern mit CE und Gefährdungsbeurteilung
  • Neue Technologieentwicklungen bei Robotern der MRK
  • Sicherheitskonzepte für die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)
  • Praxisberichte zur Einführung und Anwendung von MRK-Applikationen im mittelständischen Unternehmen sowie
  • Erfahrungen mit der Anwendung der Normen ISO/TS 15066 und EN ISO 10218

http://www.forum-mensch-roboter.de/

Auch im Jahr 2018 wird die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter, kurz MRK, weiter an Fahrt aufnehmen. Zum einen spielen neue Technologien weiterhin eine wichtige Rolle. Zum anderen stehen ganz klar die Einsatzmöglichkeiten in der Produktion oder der Montage der Unternehmen im Fokus. Was sind die wichtigsten Kriterien, um einen MRK-Arbeitsplatz zu identifizieren? Was muss ich bei der MRK-Einführung beachten? Und wie gestaltet man einen sicheren MRK-Arbeitsplatz – sowohl unter den Gesichtspunkten der CE-Kennzeichnung als Hersteller, als auch unter den Gesichtspunkten der Betriebssicherheitsverordnung?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, wird das „Forum Mensch Roboter“ auch 2018 fortgesetzt (am 17./1.8.10.2018 in Stuttgart). Dort erfahren Sie, was sich technologisch weiterentwickelt hat, welche Einführungsstrategien sinnvoll sind, wie eine MRK-Applikation sicher gemacht wird und vieles mehr! Treffen Sie Praktiker aus den Unternehmen, die sich mit der Einführung von MRK bereits beschäftigen und tauschen Sie sich aus.

Alle relevanten Fakten zur Konformitätserklärung finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen