Tag: Produktrückruf

27
Apr

Produktsicherheit

Ob Elektrogerät für den Hobbykeller, Maschine für den Handwerksbetrieb oder Fertigungsanlage für das produzierende Unternehmen, der Käufer erwartet in jedem Fall ein sicheres Produkt. Wir gehen davon aus, dass ein Produkt, dass wir im Baumarkt, im Großhandel oder auf einer Messe erwerben, so konstruiert und hergestellt wurde, dass wir beim Benutzen weder Verletzungen noch andere Gesundheitsschäden erleiden. Die Basis für

weiterlesen

10
Mai

Gefährliche Produkte 2017: Deutschland Spitzenreiter bei den Herkunftsländern vor USA und China

In Dokumentationen und Diskussionen um unsichere und gefährliche Produkte wird hierzulande gern mit dem Finger nach Ostasien gezeigt. Doch die aktuell veröffentlichten Zahlen der BAuA zeigen die Fortsetzung eines Trends, nach dem Produktmängel immer häufiger bei heimischen Produkten festgestellt werden. Die BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) hat in der ersten Maiwoche ihre neuesten Statistiken zur Produktsicherheit veröffentlicht. Die Zahlen

weiterlesen

9
Dez

Gefährliche Produkte 2015: Deutschland holt im Negativ-Ranking auf

China vor Deutschland und den USA, doch Deutschland holt auf. So könnte man die jüngste Auswertung zu mangelhaften Produkten auf dem deutschen Markt und Verstößen gegen das Produktsicherheitsrecht zusammenfassen. Deutschlands oberste Hüterin der Produktsicherheit, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, hat Ende November ihren neuesten Jahresbericht vorgelegt. Dieser wertet u. a. Produktwarnungen und nationale Pressemeldungen aus, für Produktsicherheitsverantwortliche daher eine

weiterlesen

11
Apr

Neuer RAPEX-Bericht: Verstöße gegen die Produktsicherheitsrichtlinie auf Rekordniveau

Auf dem europäischen Markt werden immer mehr gefährliche Produkte angeboten. Und das, obwohl die europäischen wie nationalstaatlichen Vorschriften zur Produktsicherheit weltweit höchsten Standard haben. Ende März hat die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung den jährlichen Bericht der EU-Kommission zum RAPEX-System vorgelegt. Demnach haben die Kontrolleure im Jahr 2014 europaweit 2.435 riskante Produkte aus dem Verkehr gezogen, das sind 71

weiterlesen

9
Dez

Gefährliche Produkte 2014: BAuA veröffentlicht aktuelle Zahlen

Vor wenigen Tagen hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ihren aktuellen Report zur Produktsicherheit in Deutschland vorgelegt. Der Bericht „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ ist eine wertvolle Datenquelle für jeden, der sich mit den Bestimmungen des Produktsicherheitsgesetzes, Produktrückrufen und den Ursachen von Arbeitsunfällen beschäftigt. Lesen Sie nachfolgend die wichtigsten Befunde der Ausgabe 2014 des BAuA-Reports in der

weiterlesen

10
Aug

Produktsicherheitsportal: Große Online-Befragung zum 5-jährigen Geburtstag

Das Produktsicherheitsportal der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) feiert Geburtstag. Vor fünf Jahren ist das Online-Angebot gestartet. Aus diesem Anlass lädt die BAuA als betreibende Institution alle Nutzer dazu ein, ihre Meinung zu äußern. Durch die Auswertung dieser Befragung soll das Portal noch nutzerfreundlicher werden. Nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihre Erfahrungen und Anregungen weiterzugeben. Noch bis Ende des Monats

weiterlesen

8
Apr

Europas Schnellwarnsystem für gefährliche Produkte – 10 Jahre RAPEX

RAPEX, das EU-System zum raschen Informationsaustausch, schützt die euro­päischen Verbraucherinnen und Verbraucher seit zehn Jahren vor gefährlichen Non-Food-Produkten. Im Jahr 2013 haben die EU-Mitgliedstaaten insgesamt 2 364 Mal interveniert; dies bedeutet einen Anstieg um 3,8 % im Vergleich zu 2012. Damit setzt sich der Trend fort, der seit dem Start von RAPEX im Jahr 2003 zu beobachten ist.   „RAPEX zeigt, dass Europa

weiterlesen

29
Jan

Bei Sicherheitsrisiken muss der Hersteller handeln: Große Rückrufaktion von Traktoren, Frontladern und Raupenschleppern

Produktrückrufe sind für alle Beteiligten eine ärgerliche Angelegenheit. Für den Hersteller ist eine Rückrufaktion oft mit hohen Kosten, organisatorischem und Zeitaufwand verbunden. Dazu kommen drohende Reputationsverluste. Mit dem 2011 in Kraft getretenen neuen Produktsicherheitsgesetz wurden die Eingreifmöglichkeiten der Überwachungsbehörden erweitert. Der Schutz der Verbraucher und Anwender wurde gestärkt, für Hersteller wird es schwieriger, sich gegen drohende Produktrückrufe zu wehren. Bei

weiterlesen

27
Dez

Professionelles Rückrufmanagement

Ob brandgefährliche Lichterketten oder Gifte in Kinderspielzeug, Produktrückrufe sind immer ärgerlich und oft auch teuer. Nicht immer ist ein Rückruf notwendig, manchmal greifen andere Korrekturmaßnahmen. Wenn ein Produktrückruf unvermeidbar ist, sollte das Prozedere sorgfältig geplant und durchgeführt werden. Dann können Sie sowohl den gesetzlichen Anforderungen genügen wie auch den Imageschaden in Grenzen halten. Ablaufdiagramme, Muster-Dokumente und Prozessbeschreibungen helfen Ihnen dabei.

weiterlesen

20
Okt

Brandneu: Internationales Online-Portal listet Produktrückrufe weltweit

Im Rahmen der internationalen Woche für Produktsicherheit wurde ein neues Portal zum Rückruf von Produkten freigeschaltet. Das Projekt mit dem Titel „Global portal on product recalls“ ermöglicht es Verbrauchern, Behörden und Unternehmen, sich weltweit über aus dem Verkehr gezogene Produkte zu informieren. Voraussichtlich etwa 3.000 Mitteilungen aus der Europäischen Union, den USA, Kanada und Australien werden pro Jahr erwartet. Die

weiterlesen