Tag: Maschinenrichtlinie

13
Apr

Neues Interpretationspapier „Wesentliche Veränderung von Maschinen“ veröffentlicht

Wer Maschinen und Anlagen umbaut, muss prüfen, ob es durch den Umbau zu einer wesentlichen Veränderung der Maschine oder Anlage kommt. Eine Hilfe bei der Beurteilung dieser Frage bietet das am 9. April 2015 als amtliche Bekanntmachung (Bek. d. BMAS vom 9.4.2015, IIIb5-39607-3) im Gemeinsamen Ministerialblatt GMBl 2015, S. 183, veröffentlichte Interpretationspapier zum Thema „Wesentliche Veränderung von Maschinen“. Es ist

weiterlesen

9
Mrz

WEKA Manager CE: Neue Funktionen sorgen für eine noch bessere Unterstützung beim CE-Prozess nach Maschinenrichtlinie

Wer die CE-Kennzeichnung nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG richtig und effizient durchführen will, sollte das am besten mit Software-Unterstützung tun. Der WEKA Manager CE bietet dabei seit vielen Jahren eine optimale Unterstützung. Diese Software überzeugt durch eine klare und aufgeräumte Struktur, die Konstrukteure und CE-Verantwortliche Schritt für Schritt durch den komplexen Prozess leitet: Von der Richtlinien- und Normenrecherche über die Risikobeurteilung

weiterlesen

26
Nov

Die Risikobeurteilung als Grundlage von Betriebsanleitungen

Die Risikobeurteilung seiner Produkte ist für jeden Maschinenhersteller verpflichtend und als Teil des Konformitätsbewertungsverfahrens gesetzlich vorgeschrieben. Das Ergebnis der Risikobeurteilung ist eine wichtige Arbeitsgrundlage für den technischen Redakteur, z.B. beim Abfassen der Betriebsanleitung. Dazu muss die technische Redaktion jedoch eine abgeschlossene Risikobeurteilung formal vorliegen haben. Es ist nicht vorgesehen, dass die technische Redaktion selbst die Risikobeurteilung übernimmt. Nur technisch kompetente

weiterlesen

17
Sep

Maschinenrichtlinie und CE-Kennzeichnung auch bei Eigenbau für Eigengebrauch

In vielen Unternehmen kommt es vor, dass Sondermaschinen für den Eigengebrauch selbst konstruiert und gefertigt werden. Hier wird der Hersteller zum Betreiber. In anderen Fällen werden Maschinen umgebaut, erweitert, angepasst usw. Hier wird der Betreiber zum Hersteller. Das bedeutet, er muss für die Maschine die Risikobeurteilung laut Maschinenrichtlinie durchführen und das EU-Konformitätsverfahren durchlaufen. Dies gilt auch dann, wenn die Maschine

weiterlesen

16
Jun

Ihre persönliche Vorabinformation zum Software-Update für den WEKA Manager CE 2.2

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender, in Kürze erhalten Sie das neue Update zu Ihrer Software WEKA Manager CE. Damit können Sie auch weiterhin ein professionelles CE-Management in Ihrem Unternehmen sicherstellen. Nutzen Sie dazu am besten gleich unseren kostenlosen Update-Service und lernen Sie alle neuen Funktionen im Rahmen eines kurzen Webinars am 24.6.2014 um 10 Uhr kennen. Um am Webinar teilzunehmen,

weiterlesen

19
Mrz

WEKA unterstützt die Maschinenbauer des Technologie Campus Cham

Am Technologie Campus Cham der TH Deggendorf steht den Studenten seit März 2014 die Software WEKA Manager CE zur CE-Kennzeichnung von Maschinen zur Verfügung. Kaum ein Maschinenhersteller kommt in Zeiten des globalen Handels ohne Zertifizierung seiner Produkte aus. In der studentischen Ausbildung wird darauf bisher kaum eingegangen. Durch das neues Softwarepaket WEKA Manager CE können die Studenten des  Technologie Campus

weiterlesen

16
Dez

Konformitätserklärung und CE-Kennzeichnung von verketteten Maschinen

Produktionsprozesse sind selten dauerhaft statisch. Maschinen und Anlagen in einem produzierenden Unternehmen sind in vielen Fällen immer wieder Änderungen unterworfen. Neue Produkte oder Produktanforderungen erfordern häufig Anpassungen und Erweiterungen. Oft werden mehrere Maschinen miteinander verknüpft, man spricht dann von verketteten Anlagen. Entscheidend ist, dass für eine „Gesamtheit von Maschinen“ eine eigene Konformitätsbewertung und CE-Kennzeichnung notwendig wird. Doch was sind die

weiterlesen

12
Nov

CE-FAQ: 10 häufige Fragen zur CE-Kennzeichnung

Bereits seit 1995 ist die CE-Kennzeichnung für viele Maschinen verpflichtend. Doch immer noch kursieren über die korrekte Verwendung, Anbringung, deren Zeitpunkt und Form diverse Irrtümer und Missverständnisse. Hersteller und Konstrukteure sollten um das vorgeschriebene Prozedere laut Maschinenrichtlinie, den EG-Binnenmarktrichtlinien und dem Produktsicherheitsgesetz wissen, um eine rechtssichere Kennzeichnung sicherzustellen. Lesen Sie hier die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen

weiterlesen

8
Okt

Risikobeurteilung und Risikominderung im Konstruktionsprozess

Ohne die Beurteilung von Risiken und Gefährdungen darf ein Hersteller seine Maschinen weder mit dem CE Kennzeichen versehen noch in Verkehr bringen. Dies schreibt die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ausdrücklich vor. Wie und mit welchen Methoden eine solche Risikobeurteilung durchzuführen ist, lässt der Gesetzgeber offen. Verantwortliche Konstrukteure haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Verfahren zur Risikoeinschätzung. Die Risikobeurteilung hat im Dezember 2009 mit

weiterlesen

20
Mai

Wo sind CE-Beauftragte für Maschinen gesetzlich gefordert?

Mehrere Seminaranbieter und Weiterbildungsträger werben mit Ausbildungskonzepten und Lehrgängen zum CE-Beauftragten, CE-Koordinator oder CE-Beauftragten für Maschinen. Doch die Maschinenrichtlinie kennt diese Begriffe nicht. Zuständigkeiten und Aufgabenbeschreibungen einer solchen Position sind im Regel- und Normenwerk nicht zu finden. Wo liegt die Grundlage für die Ausbildung und Installation der Stellen und Rollen von CE-Beauftragten in einem Unternehmen? In Unternehmen gibt es Gewässerschutz-,

weiterlesen