Produktsicherheit

Neue BekBS 1114 zur Anpassung von Arbeitsmitteln an den Stand der Technik

In den letzten Wochen hat die seit Juni geltende neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) für Diskussionen gesorgt. Weniger beachtet wurde eine Ende Mai kurz vor Inkrafttreten der BetrSichV von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin veröffentlichte Bekanntmachung zur Betriebssicherheit (BekBS). Dabei enthält die neue BekBS 1114 „Anpassung an den Stand der Technik bei der Verwendung von Arbeitsmitteln“ einige für Betreiber und Hersteller

weiterlesen

Sicherheitsexperten warnen: Datenklau bedroht Maschinenbauer

Sicherheitsexperten warnen vor der Bedrohung deutscher Maschinenbauunternehmen durch Spionage und Datenklau. Bei den Tätern handelt es sich längst nicht mehr nur um kriminelle Banden von Cybergangstern oder ausländische Geheimdienste. Viele Unternehmen leiden auch ein einem gezielten Datenklau durch eigene Mitarbeiter. Dies folgert der Digitalverband BITKOM aus einer Befragung von Unternehmen und einer Studie der Protected Networks GmbH. Spätestens seit den

weiterlesen

Neuer RAPEX-Bericht: Verstöße gegen die Produktsicherheitsrichtlinie auf Rekordniveau

Auf dem europäischen Markt werden immer mehr gefährliche Produkte angeboten. Und das, obwohl die europäischen wie nationalstaatlichen Vorschriften zur Produktsicherheit weltweit höchsten Standard haben. Ende März hat die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung den jährlichen Bericht der EU-Kommission zum RAPEX-System vorgelegt. Demnach haben die Kontrolleure im Jahr 2014 europaweit 2.435 riskante Produkte aus dem Verkehr gezogen, das sind 71

weiterlesen

Gefährliche Produkte 2014: BAuA veröffentlicht aktuelle Zahlen

Vor wenigen Tagen hat die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ihren aktuellen Report zur Produktsicherheit in Deutschland vorgelegt. Der Bericht „Gefährliche Produkte – Informationen zur Produktsicherheit“ ist eine wertvolle Datenquelle für jeden, der sich mit den Bestimmungen des Produktsicherheitsgesetzes, Produktrückrufen und den Ursachen von Arbeitsunfällen beschäftigt. Lesen Sie nachfolgend die wichtigsten Befunde der Ausgabe 2014 des BAuA-Reports in der

weiterlesen

Produktsicherheitsportal: Große Online-Befragung zum 5-jährigen Geburtstag

Das Produktsicherheitsportal der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) feiert Geburtstag. Vor fünf Jahren ist das Online-Angebot gestartet. Aus diesem Anlass lädt die BAuA als betreibende Institution alle Nutzer dazu ein, ihre Meinung zu äußern. Durch die Auswertung dieser Befragung soll das Portal noch nutzerfreundlicher werden. Nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihre Erfahrungen und Anregungen weiterzugeben. Noch bis Ende des Monats

weiterlesen

Neue Richtlinie 2014/53/EU über Funkanlagen veröffentlicht

Am 22.5.2014 wurde im Amtsblatt der EU die Richtlinie 2014/53/EU über die Bereitstellung von Funkanlagen auf dem Markt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/5/EG veröffentlicht. Diese neue Funkanlagenrichtlinie wird dann am 13.6.2016 die bisherige R&TTE-Richtlinie ablösen. Eine wichtige Änderung ist bereits im Titel zu ersehen. Die neue Richtlinie regelt nur noch das Inverkehrbringen von „Funkanlagen“ und nicht mehr das von

weiterlesen

Europas Schnellwarnsystem für gefährliche Produkte – 10 Jahre RAPEX

RAPEX, das EU-System zum raschen Informationsaustausch, schützt die euro­päischen Verbraucherinnen und Verbraucher seit zehn Jahren vor gefährlichen Non-Food-Produkten. Im Jahr 2013 haben die EU-Mitgliedstaaten insgesamt 2 364 Mal interveniert; dies bedeutet einen Anstieg um 3,8 % im Vergleich zu 2012. Damit setzt sich der Trend fort, der seit dem Start von RAPEX im Jahr 2003 zu beobachten ist.   „RAPEX zeigt, dass Europa

weiterlesen

Bei Sicherheitsrisiken muss der Hersteller handeln: Große Rückrufaktion von Traktoren, Frontladern und Raupenschleppern

Produktrückrufe sind für alle Beteiligten eine ärgerliche Angelegenheit. Für den Hersteller ist eine Rückrufaktion oft mit hohen Kosten, organisatorischem und Zeitaufwand verbunden. Dazu kommen drohende Reputationsverluste. Mit dem 2011 in Kraft getretenen neuen Produktsicherheitsgesetz wurden die Eingreifmöglichkeiten der Überwachungsbehörden erweitert. Der Schutz der Verbraucher und Anwender wurde gestärkt, für Hersteller wird es schwieriger, sich gegen drohende Produktrückrufe zu wehren. Bei

weiterlesen

Produktsicherheitsgesetz – die wichtigste Rechtsgrundlage für die Sicherheit von Produkten

Die wichtigste Rechtsgrundlage für die Sicherheit von Produkten ist das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG). Es hat im Dezember 2011 das frühere Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) abgelöst. Nachfolgend einige wichtige Aspekte  für die Sicherheit und das Inverkehrbringen von Maschinen. Das Produktsicherheitsgesetz trat zum 1. Dezember 2011 in Kraft. Dieses Gesetz verpflichtet jeden Hersteller, ausschließlich sichere Produkte in Verkehr zu bringen. Kennzeichnungspflichten bußgeldbewehrt Neu

weiterlesen

Eisbären zurück nach Russland – Produktsicherheitsrecht gilt auch für Plüschtiere

Plüschtiere sind normalerweise harmlos. So glaubt man als Laie. Dennoch wurde mehr als 1.000 Plüsch-Eisbären die Einreise nach Deutschland verweigert. Der Ulmer Zoll hat sie zunächst konfisziert und dann zurückgeschickt. Dabei wollten die niedlichen Plüschtiere als Maskottchen für Olympia doch nur Werbung für die Winterspiele 2014 im russischen Sotschi machen. Was nach einer Real-Satire klingt, ist ein Paradebeispiel für nicht

weiterlesen