manipulationsabweisendes-konstruieren

Die drei Ansätze zum konstruktiven Minimieren der Manipulationsgefahr an Maschinen.

Die Manipulationsgefahr an Schutzeinrichtungen von Maschinen sollte möglichst bereits konstruktiv vermieden werden. Dazu gilt es, Manipulationsanreize zu vermeiden, Manipulationsversuche zu erschweren und Manipulationen zu erkennen.

Um einem späteren Manipulieren von Schutzeinrichtungen an Maschinen vorzubeugen, haben sich herstellerseitig drei Ansätze bewährt. Eine Maschine sollte so konstruiert und gefertigt werden, dass sie keine Manipulationsanreize bietet, etwaige Manipulationsversuche erschwert und vorgenommene Manipulationen erkennbar macht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Website speichert die von Ihnen gemachten Angaben sowie die IP-Adresse und einen Zeitstempel. Diese Daten können Sie jederzeit löschen lassen. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.