WEKA Manager CE: Neue Funktionen sorgen für eine noch bessere Unterstützung beim CE-Prozess nach Maschinenrichtlinie

Wer die CE-Kennzeichnung nach der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG richtig und effizient durchführen will, sollte das am besten mit Software-Unterstützung tun.

Der WEKA Manager CE bietet dabei seit vielen Jahren eine optimale Unterstützung.
Diese Software überzeugt durch eine klare und aufgeräumte Struktur, die Konstrukteure und CE-Verantwortliche Schritt für Schritt durch den komplexen Prozess leitet:

  • Von der Richtlinien- und Normenrecherche
  • über die Risikobeurteilung
  • bis hin zur lückenlosen Dokumentation.

Dabei ist der WEKA Manager CE sowohl für den Sondermaschinen- als auch im Serien- und Variantenbau bestens geeignet.

Seit Anfang des Jahres verfügt die Software zudem über zahlreiche neue Funktionen:

  • Die Checkliste zum Anhang I der Maschinenrichtlinie mit den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen (GSGA) hat neue, ganz zentrale Rolle erhalten. Dort finden sich neben der Checkliste auch eine intelligente Verknüpfung der einzelnen GSGA mit den korrespondierenden B-Normen und den relevanten Teilen aus dem Leitfaden zur Maschinenrichtlinie. So finden die Anwender an einer Stelle alle wichtigen Informationen, die sie benötigen, um diese Liste schnell und einfach zu bearbeiten.
  • Die neue Version bietet auch einen einfachen Vergleich von Eingangs- und Ausgangsrisiko. Dazu wird bei der Risikoeinschätzung nach Schutzmaßnahmen das Eingangsrisiko als rot gepunktete Linie im Fenster des Risikographen dargestellt. So sehen die Verantwortlichen unmittelbar, wie sich der Risikoindex durch die getroffenen Schutzmaßnahmen verändert hat.
  • Außerdem wurden die Rechtsänderungen, die bei zahlreichen CE-Richtlinien durch das  so genannten „alignment package“ und die Anpassung an das New Legislative Framework (NLF) entstehen, bereits jetzt in alle Frage-Antwort-Dialoge und in die Konformitätserklärungsassistenten eingearbeitet. So können die CE-Verantwortlichen  auch bei Produkten, die nach dem 20. April 2016 in Verkehr gebracht werden sollen, alle Funktionen optimal nutzen und sich rechtzeitig auf die neuen Anforderungen vorbereiten.

Mehr Informationen zum WEKA Manager CE gibt es hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar