Ihre persönliche Vorabinformation zum Software-Update für den WEKA Manager CE 2.2

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

in Kürze erhalten Sie das neue Update zu Ihrer Software WEKA Manager CE. Damit können Sie auch weiterhin ein professionelles CE-Management in Ihrem Unternehmen sicherstellen.

Nutzen Sie dazu am besten gleich unseren kostenlosen Update-Service und lernen Sie alle neuen Funktionen im Rahmen eines kurzen Webinars am 24.6.2014 um 10 Uhr kennen.

Um am Webinar teilzunehmen, müssen Sie am 24.6.2014 nur diesem Link folgen:

http://weka.adobeconnect.com/wmce-2-2/

Das benötigen Sie für die Teilnahme am Webinar

  • Computer
  • Internetzugang
  • Lautsprecher oder Kopfhörer (Mikrofon ist nicht erforderlich)

Diese neuen Funktionen erwarten Sie unter anderem im Juni-Update des WEKA Manager CE:

  • Projektverwaltung mit Unterordnern: Zur besseren und übersichtlicheren Verwaltung Ihre Projekte können Sie jetzt auch Unterordner anlegen und so die Projekte beispielsweise nach Auftraggeber, Standort, Abteilung etc. strukturieren und verwalten. Sie können Ordner und Unterordner exportieren und importieren und so für einen optimalen Austausch mit Kunden oder Kollegen sorgen.
  • Gesamtheit von Maschinen: Die Frage, ob mehrere verkettete Maschinen eine Gesamtheit von Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie bilden, können Sie mit einem neuen Frage-Antwort-Dialog einfach und gemäß dem Interpretationspapier des BMAS klären. Liegt eine Gesamtheit von Maschinen vor, dann wird der Gefährdungsbaum im Rahmen der Risikobeurteilung automatisch um eine spezielle Gefährdungsgruppe erweitert.
  • Beispiele für Gefährdungssituationen (Lebensphasen mit Aufgaben): Gefährdungssituationen sind Umstände, in denen eine Person mindestens einer Gefährdung ausgesetzt ist. Die Exposition einer Person resultiert häufig aus der Durchführung einer Aufgabe an einer Maschine. In der Praxis werden Gefährdungssituationen häufig im Hinblick auf Aufgaben oder auf die Durchführung von Aufgaben beschrieben (z.B. manuelles Einsetzen und/oder Entnehmen von Werkstücken an einer Presse, Störungserkennung und -behebung unter Spannung usw.). In Tabelle B.3 der EN ISO 12100 sind Aufgaben aufgelistet, die im Falle einer Exposition gegenüber einer oder mehreren Gefährdungen zu einer Gefährdungssituation führen können. Diese können Sie sich bei der Auswahl einer Lebensphase anzeigen lassen und dort verwenden.
  • Normenfavoriten: Oftmals werden bei Projekten wieder die gleichen Normen benötigt wie bei vorangegangen Projekten. Damit Sie hier die Normenrecherche schnell und gezielt in Angriff nehmen können, werden nun alle Normen, die bereits einmal zu Anwendung kamen, im neuen Normenverzeichnis „Favoriten“ gelistet.
  • Druckoptionen bei der Anhang-I-Liste: Die Liste der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen nach Anhang I ist sehr umfangreich, wenn sie komplett gedruckt wird. Um den Umfang zu reduzieren können Sie jetzt festlegen, dass nur die Kapitelüberschriften des Anhang I und/oder nur die relevanten Kapitel in der Liste erscheinen sollen.
  • Verwaltung von Projektteammitgliedern: Die Verwaltung der Projektteammitglieder an einer zentralen Stelle ermöglicht es Ihnen, die Teammitglieder einfach anzulegen, Daten schnell zu ändern oder bei Bedarf einzelne Mitglieder zu löschen.

Mit diesen und vielen weiteren Neuerungen bleiben sie weiterhin top aktuell und bei allen Belangen der CE Kennzeichnung auf der sicheren Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Webinar und wünschen Ihnen viele Erfolg bei Ihren CE-Projekten!

Stephan Grauer
Produktmanager

PS: Sie haben am 24.6.2014 keine Zeit. Kein Problem! Als Abonnent der Software erhalten Sie nach dem Webinar einen Link zur Aufzeichnung und können sich auch so über die Neuheiten in der Software informieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar