Der Blue Guide 2014 soll wie sein Vorgänger aus dem Jahre 2000 zu einem besseren Verständnis der Binnenmarktvorschriften für Industrieprodukte beitragen. Er ist derzeit allerdings nur auf Englisch verfügbar.

Der „Leitfaden für die Umsetzung der nach dem neuen Konzept und dem Gesamtkonzept verfassten Richtlinien“ (der „Blue Guide“) wurde 2000 veröffentlicht. Seitdem wurde er zu einem der wichtigsten Dokumente, das die Rechtsvorschriften erläutert, die auf der Grundlage des neuen Konzepts bzw. nunmehr auf Grundlage des neuen Rechtsrahmen (New Legislative Framework, NLF) erlassenen wurden.
Ein großer Teil der alten Auflage des „Blue Guide“ 2000 ist immer noch gültig, aber die Aktualisierung wurde nötig, um die neuen Entwicklungen abzudecken und ein möglichst breites gemeinsames Verständnis über die Umsetzung des neuen Rechtsrahmen (NLF) für die Vermarktung der Produkte zu gewährleisten. Der Blue Guide 2014 ist auch notwendig zur Berücksichtigung der Änderungen durch den Vertrag von Lissabon (in Kraft seit dem 1. Dezember 2009).

Diese neue Version des Blue Guide baut daher  auf der letzten Ausgabe auf, aber sie enthält auch neue Kapitel, zum Beispiel über die Pflichten der Wirtschaftsakteure oder Akkreditierung  sowie komplett überarbeitete Kapitel zum Beispiel  über Normung oder Marktüberwachung.
Der Blue Guide 2014 hat auch einen neuen Titel bekommen, um der der Tatsache Rechnung zu tragen, dass der neue Rechtsrahmen, zumindest teilweise,  bei allen Arten von Harmonisierungsrechtsvorschriften der Union und nicht nur bei so genannten „New Approach“-Richtlinien angewandt werden soll.

http://ec.europa.eu/en/renditions/native

Alle relevanten Fakten zur CE-Kennzeichnung finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen