Friedhelm Kring

13
Jun

Neuer BAuA-Leitfaden zur korrekten Angabe der Geräuschemissionen von Maschinen

Der Einsatz von Maschinen erfolgt selten geräuschlos. Arbeitet eine Maschine zu laut, gefährdet dies die Gesundheit der Bediener. Bei Baumaschinen, Gartengeräten und anderen im Freien eingesetzten Maschinen werden oft auch weitere unbeteiligte Personen belästigt oder gefährdet. Der Hersteller einer Maschine ist daher verpflichtet, offenzulegen, wie laut seine Maschine im Einsatz ist. Diese Geräuschemissionen müssen korrekt und klar ersichtlich sein. Arbeitsschützer

weiterlesen

13
Jun

7 Grundsätze zum Integrieren von Sicherheitsaspekten im Konstruktionsprozess

Beim Planen und Bauen von Maschinen muss der Hersteller gemäß Maschinenrichtlinie grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen einhalten. Das Beurteilen und Minimieren von Risiken für den Benutzer und Bediener einer Maschine sowie weitere Personen ist ein unverzichtbares und zentrales Element im Konstruktionsprozess. Dabei sind bestimmte Grundsätze einzuhalten. Die sogenannte „inhärent sichere Konstruktion“ gilt nach DIN EN ISO 12100 als „der erste und

weiterlesen

18
Mai

Die inhärent sichere Konstruktion als erste Stufe der Risikominderung

Ein wesentliches Element einer Risikominderung nach DIN EN ISO 12100 ist die sogenannte inhärent sichere Konstruktion. Inhärent sichere konstruktive Lösungen zu entwickeln, ist eine zentrale Herausforderung für jeden Konstrukteur. Der Duden umschreibt die Eigenschaft inhärent mit „einer Sache innewohnend“. Merkmale einer inhärent sicheren Konstruktion sind damit Eigenschaften einer Maschine, die von innen heraus, gewissermaßen „von selbst“ wirksam sind. Sie kommen

weiterlesen

10
Mai

Gefährliche Produkte 2017: Deutschland Spitzenreiter bei den Herkunftsländern vor USA und China

In Dokumentationen und Diskussionen um unsichere und gefährliche Produkte wird hierzulande gern mit dem Finger nach Ostasien gezeigt. Doch die aktuell veröffentlichten Zahlen der BAuA zeigen die Fortsetzung eines Trends, nach dem Produktmängel immer häufiger bei heimischen Produkten festgestellt werden. Die BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) hat in der ersten Maiwoche ihre neuesten Statistiken zur Produktsicherheit veröffentlicht. Die Zahlen

weiterlesen

19
Apr

Anforderungen an Warn- und Anzeigeeinrichtungen von Maschinen

Warn- und Alarmierungseinrichtungen sind längst Teil unseres Alltags. Vom morgendlichen Wecker über die Ampeln auf dem Weg zur Arbeit bis zum Tatütata des vorbeirasenden Krankenwagens sind wir von Lichtzeichen, Symbolen und Tönen umgeben, die uns aufmerksam machen und vor Gefahren warnen wollen. Je nach Branche und Arbeitsplatz ist dies auch im Beruf der Fall. Der rückwärtsfahrende Gabelstapler tutet, an der

weiterlesen

21
Mrz

Unverzichtbar: Sicherheits- und Warnhinweise für Maschinen

Als Referenznorm für das Erstellen von rechtssicheren Sicherheitshinweisen in der Technischen Dokumentation von Maschinen und Anlagen gilt die ANSI Z535.6. Sie legt fest, welche Arten von Sicherheitshinweisen in welcher Form und an welchen Stellen der begleitenden Benutzerinformationen zu einem Produkt erscheinen sollen. Sicherheitshinweise sind ein elementarer Bestandteil der technischen Begleitunterlagen zu einer Maschine oder einem anderen Produkt. Mit ihrer Hilfe

weiterlesen

27
Feb

Manipulationsanreize verhindern: Herausforderung für die Konstruktion sicherer Maschinen

In Ihren Kampagnen zur Prävention von Arbeitsunfällen warnen die Berufsgenossenschaften immer wieder vor den Gefahren durch manipulierte Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen. Doch das Thema betrifft nicht nur die Arbeitschützer und Bediener einer Maschine im Unternehmen des Betreibers. Die Verantwortung, Manipulationsanreize zu senken, beginnt bei Konstruktion und Herstellung einer Maschine. Zur Manipulation von Schutzeinrichtungen wurde schon viel geschrieben und diskutiert.

weiterlesen

15
Feb

Inbetriebsetzung oder Inbetriebnahme? Warum Sie genau hinschauen sollten

Hat ein Hersteller eine Maschine konstruiert und gefertigt, liefert er sie dem Kunden, der sie in Betrieb nimmt. So weit so gut. Doch was genau bedeutet eigentlich „in Betrieb nehmen“ und was unterscheidet eine Inbetriebnahme von einer Inbetriebsetzung? Lesen Sie im Folgenden, was die Regelwerke und Richtlinien dazu sagen und was dies für das Übergabeprozedere von Maschinenhersteller auf Maschinenbetreiber bedeutet.

weiterlesen

23
Jan

Konformitätsbewertung: Was tun bei Überschneidung von CE-Richtlinien?

Bei vielen Produkten setzt das EU-Recht eine CE-Kennzeichnung voraus. Ohne ein erfolgreich abgeschlossenes Verfahren zur Konformitätsbewertung und CE-Kennzeichnung dürfen bestimmte Produkte in der EU nicht in Verkehr gebracht werden. Dieser Prozess kann mehr oder weniger aufwändig sein. Er beginnt mit der Klärung, welche CE-Richtlinien für das betreffende Produkt anwendbar sind. Lesen Sie hier, wie Sie vorgehen, wenn die Beantwortung dieser

weiterlesen

28
Nov

Der Dokumentationsbevollmächtigte im Maschinensicherheitsrecht

Schulungsanbieter werben mit Seminaren für sogenannte CE-Dokumentationsbevollmächtigte, doch in der Maschinenrichtlinie kommt dieser Begriff gar nicht vor. Lesen Sie hier, welche Rolle ein solcher Bevollmächtigter dennoch für Maschinenhersteller spielt und welche Aufgaben er hat. Da der Begriff des „CE-Dokumentationsbevollmächtigten“ in der Maschinenrichtlinie oder vergleichbaren Rechtstexten nicht zu finden ist, gehen die Begrifflichkeiten manchmal etwas durcheinander oder bleiben unscharf. So ist

weiterlesen